Oberchef
Cover Image

Das neu gebaute Steintor, großer Quell der Freude. Bei einer gemeinsamen Begehung des Steintors haben die Radfahrer mal bei der Stadt nach einer Beschilderung des neuen Großprojektes gefragt. Immerhin sind 21 Millionen verbaut worden, da sollte doch ein kleines bisschen Blech mit Buchstaben und Pfeilen drauf abfallen.

Die Leute von der Stadt hätten sich am liebsten vor Lachen auf dem Boden gekugelt, aber da es Zeugen gab, haben sie sich das Lachen verkniffen bis sie blau anliefen und auf "größere Konzepte" und "vor zehn Jahren schon mal" verwiesen. Radfahrer wissen, wo es lang geht (Studenten und Zuzug wird ignoriert) oder lernen es schnell. Außerdem gibt es ja die Straßenschilder für die Autos.

Nähert man sich dem Steintor von der Berliner Straße, findet man obigen großen Straßenwegweiser mit drei Varianten vor: Zentrum, Reileck und Merseburg.

Doch dann kommt die harte Realität: Zwei verschiedene schöne Fahrradstreifen, extra ein paar Zentimeter vorher mit Tempo 30 abgesichert. Dieser da: Bildbeschreibung

Und dieser da: Bildbeschreibung

Wenn man zur LuWu möchte, ist der schlaue Hallenser ja schon auf "Reileck" vorbereitet, also nimmt man logischerweise den Streifen "geradeaus".

Auch die Ampel schreckt keine halleschen Radfahrerin, denn die hat schon längst per Evolution einen 3m langen Arm entwickelt und drückt tapfer den Drücker. Bildbeschreibung

Das führt einen dann in artistischer schwungvoller Weise um die Mauer herum und auf einen "gemeinsamen Geh- und Radweg" mitten im Zentrum, für den sich manche Vorstadt schämen würde. Bildbeschreibung

Und dann, ich habe für diese Fotoserie extra auf freies Feld gewartet, kommt man durch diese Schmalstelle durch. Bildbeschreibung

Normalerweise ist dieser gigantische Durchgang von 2m schon mit wenigen Fußgängern voll.

Erzählt man das einem zuständigen Beamten der Stadt, dann erfährt man, dass durch diese Gudrun-Gösecke-Straße ja eigentlich niemand durch soll, der Hauptweg zur LuWu ist nämlich der Linke Fahrstreifen. So was muss man eben einfach wissen. Dort kommt man schnell und sicher ans Ziel.

Hier mal, wie schon ein paar wartende Fußgänger und Radfahrer den Durchgang blockieren: Bildbeschreibung

Aber mit der richtigen Ausstattung reichen schon zwei Personen, wobei ich an der Stelle nicht den Mut hätte, mich zwischen Ampel und Fahrbahn zu stellen, sondern weiter hinten stehen würde. Bildbeschreibung