Sa05 Kante am Pfälzer Ufer

Kanten ohne Absenkung, Auffahrt zum Radweg als Gefahrenstelle

EinRadler
Cover Image

Abgebildet ist der beginnende Geh-/ Radweg am Pfälzer Ufer, am westlichen Ende der Franz-Schubert-Straße.

Die laufenden Baumaßnahmen sind noch nicht beendet, aber man ahnt es schon. Diese Kante wird wohl dauerhaft bleiben. Man stelle sich nur vor, dass man bei nasser Oberfläche aus der Franz-Schubert-Straße kommend rechts auf den Weg abbiegt. Mit etwas „Glück“ kann man dort sicher prima am Bordstein entlanggleiten und befindet sich alsbald in der Waagerechten.

[Anmerkung der Redaktion: Nullabsenkungen von Radwegen werden immer wieder gefordert und auch immer wieder zugesagt. Aber Vertrauen ist gut, Kontrolle ... ]

EinRadler
Cover Image

[Dank an MiGo!] Weg zum Riveufer durch die Emil-Eichhorn-Straße.

Leider hat man es immer noch nicht geschafft, ein paar Meter Bordstein für unfallfreies Radfahren aus Richtung Seebener Straße über Emil-Eichhorn-Straße zum Riveufer abzusenken. Statt dessen kämpft man immer noch mit dem hohen, schrägen und ab Herbst auch häufig feuchten Bordstein. Das sollte mal geändert werden. Dort fahren täglich mehrere Hundert Radfahrer. Kante [Anmerkung der Redaktion: Halle hat wirklich ein paar schöne Grünstreifen und Verbindungen, das ist eine Stärke! Warum nutzt man diese Stärke nicht und bindet so was ordentlich an? Dem Riveufer selbst würde bis zum Pferd auch mal ein Streifen Asphalt gut tun!]