Cover Image

Letzter Aufruf zum Fotowettbewerb!

Bis Sonntag Abend kann noch fleißig geknipst werden. Die Fotos werden nicht für Anzeigen verwendet, die Kennzeichen und Gesichter verpixelt oder geschwärzt. Unter den Fotos, die am besten zeigen, wie andere von den abgestellten Autos behindert werden, werden Preise verlost.

Hauptgewinn ist ein 20,- Euro Gutschein über Gastronomie im Peißnitzhaus.

Erste Aktionswoche für freie Wege

Vom 28.5.2018 bis 3.6.2018 findet eine erste bundesweite Aktionswoche für freie Wege und gegen Falschparker und blockierte Wege statt. wegeheld.org/freie-wege.

Hier ist das entsprechende Manifest

Nächste Aktionen

  • Dienstag, 29.5., 07:30: Treffen an der Straßenbahnhaltestelle "Am Volkspark", Elterntaxis am Kindergarten
  • Dienstag, 29.5., 17:00 - 18:00 Uhr: Kleine Rundfahrt mit Fahrrädern, Treffen August-Bebel-Platz
  • Dienstag, 29.5., 19:00 - 20:00 dokumentierter Selbstversuch, wie man mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen durch ein zugeparktes Stadtviertel kommt

  • Mittwoch, 30.05., 07:00 - 07:45 im Umfeld einer Schule (Elterntaxis),
  • Mittwoch, 30.5., 18:00-19:00 Uhr gemeinsame Tour mit dem Fahrrad

  • Donnerstag, 31.05., 07:00 - 07:45 im Umfeld einer Schule (Elterntaxis),
  • Donnerstag, 31.5., 18:00 - 19:00 Uhr gemeinsame Tour mit dem Fahrrad
  • Donnerstag Nachmittag, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr, Zusammentreffen mit Kaffee und Kuchen in einer Fußgängerstraße, die oft von PKW durchfahren wird

  • Freitag, 01.06. 18:00 Uhr am August-Bebel-Platz: große Critical Mass für alle, die radfahren können!

Postkarte: Zur freien Verwendung (leider nur die jpg, aber reicht für den Zweck), Copyright bei Martin, Lukas und Peter: Postkarte Vorn, Postkarte Hinten

Einsatz der Postkarte:

In allen Fällen:

  • Kennzeichen eintragen
  • Ankreuzen, welches Vergehen stattfand
  • Zeitpunkt eintragen
  • Adresse, wo das Auto steht, eintragen

Zur Verwarnung:

    • Nicht die eigene Adresse eintragen, nicht selbst unterschreiben
  • Karte unter den Scheibenwischer klemmen
  • Foto machen und einschicken

Nach (mehreren?) Verwarnungen

  • Eigene Namen und Adresse eintragen
  • Unten mit Ort und Datum unterschreiben
  • Postkarten beim Ordnungsamt vorbeibringen oder per Post verschicken

Einfacher geht das allerdings per E-Mail.

Erster Einsatz

Mittel: Dokumentieren, Ansprechen, Erklären

Ziel dieser ersten Aktionswoche ist es, öffentlich auf das Problem aufmerksam zu machen.

Ziele

  • Persönlich: Die Autofahrer informieren, ihnen erklären, dass sie den Verkehr behindern und gefährden
  • Regional: Öffentliche Diskussion anstoßen, das Blockieren von Wegen aus der Ecke des Kavaliersdelikts rausholen
  • lokalpolitisch: Druck auf die Ordnungsämter und die Polizei erhöhen, damit konsequenter kontrolliert wird und wirksame Maßnahmen zur Gefahrenbehebung ergriffen werden (Abschleppen). Parkraumkonzepte einfordern. Nach 28 Jahren, in denen nur die Bereitstellung von immer mehr Parkplätzen versucht wurde, auch Maßnahmen ergreifen, die den Fahrzeugbestand reduzieren helfen.
  • bundespolitisch: Erhöhung der Bußgelder auf europäischen Durchschnitt, also 100 Euro für Falschparken.

Fotos

Als Grundlage zur Dokumentation sollen Fotos von Falschparkern gesammelt werden, auf denen die Behinderung oder Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer, aber auch die Rücksichtslosigkeit und Ignoranz mancher Autofahrer gut zu erkennen ist. Als Mitteilung soll eine Gelbe Karte als Verwarnung hinterlassen werden (“SCHLUSS MIT LUSTIG: Gelbe Karte für Falschparker”). Diese wird über Freie.Wege.Halle@gmail.com verteilt.

Die Fotos können

  • per E-Mail an Freie.Wege.Halle@gmail.com eingeschickt werden,
  • per Wegeheld-App erfasst werden (ohne Anzeige ans Ordnungsamt),
  • auf Twitter mit den Hashtags “#FreieWege” “#Halle” oder “#falschparker” “#Halle” gepostet werden.
  • oder als CD gebrannt werden und im Reformhaus (Briefkasten ADFC) abgegeben werden

Aus den eingesandten Fotos wird eine große Collage erstellt, die wir dem Stadtrat offiziell in der Sitzung am 27.6. übergeben wollen, eine Anfrage dazu ist in Vorbereitung.

Mit einem kleinen Fotowettbewerb werden die besten Fotos herausgesucht, unter diesen verlosen wir (unter Ausschluss des Rechtsweges) kleine Preise:

  • Einen Gutschein über 20€ (gespendet vom Peißnitzhaus e.V.),
  • einen Fahrradmantel (gespendet von Halle-Verkehrt.de)
  • einen Fahrradschlauch (anonym gespendet),
  • ein Reparaturset, (anonym gespendet),
  • einen Fahrradhelm, (anonym gespendet)

Bilder

Bildbeschreibung Bildbeschreibung Bildbeschreibung Bildbeschreibung Bildbeschreibung Bildbeschreibung